Friedrich Bergfeld an unbekannt, 15.03.1827

|66r|[a]Santiago d. 15 März 1827

Das Musterkistchen enthält unter andern auch eine Art |sic|[b] de la lengua chilena für den Herrn von Humboldt . – Ich kann noch nicht sagen welches Fahrzeug Ihnen dieses bringen wird. – aber die erste Gelegenheit werde ich dazu benutzen. Das in dem Kistchen enthaltene Buch ist mir von Don Ventura Marem |sic|[c] als Geschenk für <d> Herrn Baron von Humboldt zugekommen. Es ist N° 1 seiner Liste |66v| und 1765 statt wie H. angiebt 1764 in Lima gedruckt, welches ohne Zweifel ein Irrthum seiner Seits ist. – In der hiesigen öffentlichen Bibliothek befinden sich noch einige Nos seiner Notitz, die mir dieser Tage aufgegeben werden sollen; indeßen, so hoch der Name d Herrn von Humboldt hier allgemein geehrt und geschätzt ist, so wird es doch nicht möglich seyn, dieselben zu borgen. –

Vielleicht daß man sich dazu entschlöße, wenn d Herr Baron sich in einem eigenhändigen Schreiben deswegen an den Präsidenten oder auch an den Bibliothekar wendete. – Der Name des letztern ist Don Franco Huidobro. –


gez. Fr Bergfeldt
|67r/v vacat|

Fußnoten

    1. a |Editor| Enthält auch Friedrich Bergfeld an unbekannt vom 26.02.1827 (66r).
    2. b |Editor| Vermutlich „Arte“.
    3. c |Editor| Gemeint ist Ventura Marin; vgl. den Brief von Ventura Marin an WvH vom 24. Januar 1828.