1. Startseite
  2. Briefe
  3. Nr. 1035

Johann Friedrich Albrecht von Duve an Wilhelm von Humboldt, 29.08.1828

Keine digitalen Veröffentlichungsrechte für den Brieftext

Regest

Vor mehreren Wochen ist an dem Handlungshause Werner et Comp in Hamburg aus Philadelphia vom Professor Du Ponceau ein Packet eingegangen …

Aus Bardowieck. Bei Werner & Co. in Hamburg liegt ein Paket an Humboldt von Duponceau. Es konnte nicht weitergeschickt werden, weil die Preußische Post ohne Declaration des Inhalts das Paket nicht annimmt. Duve fragt an, was er nun mit dem Paket machen soll.



|Anhang|

|ein eingelegtes Blatt|
H. v. Douve  |sicbei<in> Bardowiek in<bei> Lüneburg hat geschrieben

| Handschrift Schreiber| <Bardowik liegt nahe an der Elbe, zwischen Lauenburg und Luneburg am linken Ufer des Strohmes.
Hr. v. Duve ist hanöverscher Geschäftsträger von Hamburg.>
[a]

| Handschrift jfaduve|
N° 16. Dorotheenstraße
Graf Schulenburg.

Über diesen Brief

Eigenhändig
Schreibort
Antwort auf
-
Folgebrief
-

Quellen

Handschrift
  • Grundlage der Edition: Berlin, AST, Inv.-Nr. 1123
Druck
-
Nachweis
  • Mattson 1980, Nr. 12065
Zitierhinweis

Johann Friedrich Albrecht von Duve an Wilhelm von Humboldt, 29.08.1828. In: Wilhelm von Humboldt: Online-Edition der Sprachwissenschaftlichen Korrespondenz. Berlin. Version vom 18.10.2021. URL: https://wvh-briefe.bbaw.de/1035