1. Startseite
  2. Briefe
  3. Nr. 327

Wilhelm von Humboldt an Philipp Buttmann, 22.10.1826

|83v| Tegel, den 22. October 1826

[a]Ew: Wohlgeboren werden aus der Anlage erfahren, daß die Prof. Vater das Anerbieten der Königlichen Bibliothek mit Danke annimmt. Den Katalog lege ich nicht bei, da ich vermuthe, daß die Bibliothek ihn bereits erhalten haben wird.[b]

Da die Versteigerung schon am 30ten huj beginnt, schiene es mir nicht gut, die Wittwe in der Ungewißheit zu lassen. Ohne dafür auch auf meinen Wunsch zu sehen, mehrere der |84r| anzukaufenden Gegenstände bald zu benutzen, schiene es mir billig und rathsam, ihr gleich zu antworten, die Bücher kommen zu lassen, und sie gleich wie sie angelangt sind, zu bezahlen.

Fänden Ew: hierbei darin eine Schwierigkeit, daß Sie erst an das Ministerium berichten müssen, so bin ich sehr erbötig, den Vorschuß der 120 rt. zu machen, da der Erfolg des Berichts nicht zweifelhaft sein kann, und ich die Bücher für diesen Preis auch für mich behalten würde, wenn es nöthig wäre.

Ich bitte also Ew: mir zu sagen was Sie hierüber wünschen? und ob ich auch das Weitere besorgen soll? In diesem Fall haben Sie die Güte mir zu sagen, an wem |sic| die Bücher die natürlich mit Landfracht |84v| gehen müssen, addressirt werden sollen? ob an die Königliche Bibliothek, oder an Ew:, oder an wem sonst?

Mit hochachtungsvollster Freundschaft
der Ihrige

Ich darf mir wohl die anliegend bezeichneten Bücher erbitten



|Anhang|

|81r; Humboldts Handschrift|
Aus Vaters Büchernachlaß:[c]
nr. 9. 30. 31. 32. 33. 34. 37. 40. 41. 59. 62. 63. 86.
Für diese will ich 50 th. geben.
|81v vacat|

Anmerkungen

    1. a |Editor| Die Blätter 83–85 geben eine Folge von Briefen (bezüglich des Ankaufs von Büchern aus dem Nachlass von Johann Severin Vater) zwischen dessen Sohn Ludwig Vater, Wilhelm von Humboldt und Philipp Karl Buttmann (als Vertreter der Königlichen Bibliothek) wieder. [FZ]
    2. b |Editor| Vgl. den Brief Buttmanns von 1. August 1826 mit der achtseitigen Liste von Büchern aus Vaters Nachlass. [FZ]
    3. c |Editor| Die folgenden Nummern beziehen sich auf das achtseitige "Verzeichniß von Büchern und Schriften außer europ. Sprachen, die der sel: Dr: Vater hinterlassen.", beigefügt dem oben genannten Schreiben Buttmanns an Humboldt vom 1. August 1826. [FZ]

    Über diesen Brief

    Abschrift
    Schreibort
    Antwort auf
    -
    Folgebrief

    Quellen

    Handschrift
    • Grundlage der Edition: Ehem. Preußische Staatsbibliothek zu Berlin, gegenwärtig in der Jagiellonen-Bibliothek Krakau, Coll. ling. fol. 55, Bl. 83v–84r + Bl. 81 (Beilage)
    Druck
    -
    Nachweis
    • Mueller-Vollmer 1993, S. 229, 231
    • Mattson 1980, Nr. 7677

    In diesem Brief

    Werke
    -
    Sprachen
    -
    Zitierhinweis

    Wilhelm von Humboldt an Philipp Buttmann, 22.10.1826. In: Wilhelm von Humboldt: Online-Edition der Sprachwissenschaftlichen Korrespondenz. Berlin. Version vom 18.10.2021. URL: https://wvh-briefe.bbaw.de/327

    Download

    Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

    Versionsgeschichte

    Frühere Version des Dokuments in der archivierten Webansicht ansehen