1. Startseite
  2. Briefe
  3. Nr. 41

Heinrich Julius Klaproth an Wilhelm von Humboldt, 08.03.1823

Keine digitalen Veröffentlichungsrechte für den Brieftext

Regest

Ew. Excellenz haben seit langer Zeit so vielen Antheil an meinen Arbeiten genommen …

Aus Paris. Übersendet Humboldt aufgrund dessen Interesses an K.s Forschungen die bisher gedruckten Bögen der Asia polyglotta und kündigt den Rest an, wenn er gedruckt ist. Bittet Humboldt, die erhaltenen Bögen auch dem Geographen Carl Ritter bekannt zu machen. K. legt dem Brief den im ersten Band des Journal Asiatique erschienenen Aufsatz von Antoine-Jean Saint-Martin über alt-persische Inschriften bei. Berichtet über Champollions Erfolge bei der Entzifferung der ägyptischen Hieroglyphen.

Zitierhinweis

Heinrich Julius Klaproth an Wilhelm von Humboldt, 08.03.1823. In: Wilhelm von Humboldt: Online-Edition der Sprachwissenschaftlichen Korrespondenz. Berlin. Version vom 31.08.2020. URL: https://wvh-briefe.bbaw.de/41