1. Startseite
  2. Briefe
  3. Nr. 89

Wilhelm von Humboldt an Franz Bopp, 18.03.1822

Ich bin vom Lande zurück gekehrt, und danke Ew. Wohlgebohren recht sehr für Ihr gütiges Schreiben. Es ist mir lieb gewesen, zu sehen, daß die Calcutter Ausgabe eine Lesart hat, welche zu den übrigen Constructionen der Gerundivformen paßt.

Wenn Ew. Wohlgeb. die Güte haben wollten, morgen, Dienstags Vormittag mit mir zu lesen, so würde es mir sehr angenehm seyn, wenn Sie um 11. Uhr kommen, und hernach freundschaftlich mit uns essen könnten.

Mit den hochachtungsvollsten Gesinnungen
Ew. Wohlgeb.
ergebenster
Humboldt.
Montag, 18. März, 1822.

Über diesen Brief

Schreibort
Antwort auf
Folgebrief
-

Quellen

Handschrift
  • Verschollen; H (alt): ehem. Berlin, Preußische Staatsbibliothek, Nachlass Bopp; h (Druckkoll.): Jena, ThULB, Nachlass Leitzmann, Inv.-Nr. 92
Druck
  • Grundlage der Edition: Lefmann 1897, S. 20
Nachweis
  • Mattson 1980, Nr. 7196
Zitierhinweis

Wilhelm von Humboldt an Franz Bopp, 18.03.1822. In: Wilhelm von Humboldt: Online-Edition der Sprachwissenschaftlichen Korrespondenz. Berlin. Version vom 31.08.2020. URL: https://wvh-briefe.bbaw.de/89

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Versionsgeschichte

Frühere Version des Dokuments in der archivierten Webansicht ansehen