Wilhelm von Humboldt an Ignaz von Olfers, 06.11.1821

|1*| Ew. Hochwohlgebohrnen

haben mir theils durch Ihre interessanten Mittheilungen, theils durch Ihr gütiges Versprechen, denselben noch andre folgen zu lassen, so überzeugende Beweise Ihrer zuvorkommenden Gefälligkeit gegeben, daß ich, dadurch aufgemuntert, mir die Freiheit nehme, Ihnen mit einer neuen Bitte beschwerlich zu fallen.

Es scheint mir kaum fehlen zu können, daß sich nicht in Lissabon , wenigstens bei Antiquaren, Sprachlehren oder Wörterbücher Amerikanischer Sprachen befinden sollten. Ew. Hochwohlgeb. würden mich nun ausnehmend verbinden, wenn Sie Schriften dieser Art gelegentlich aufsuchen u. für mich anschaffen wollten. Damit Sie aber gleich sehen können, was ich schon selbst besitze, u. daher nicht doppelt zu haben brauche, lege ich einen Catalogus meiner bisherigen Sammlung bei.

Sehr angenehm würde es mir seyn, wenn ich zugleich durch Ew. Hochwohlgebohrnen erfahren könnte, ob wohl auf der Königlichen Bibliothek in Lissabon Bücher dieser Gattung, die |2*| nicht auf meiner Liste stehen, u. welche? vorhanden sind? ob es möglich seyn würde, insofern ich es wünschte, Abschriften daraus zu bekommen, und wieviel ungefähr die Abschrift eines gedruckten Bogen kosten dürfte?

Ich fühle, wie unbescheiden es ist, Ew. Hochwohlgeb. mit so vielen Bitten u. Anfragen beschwerlich zu fallen, allein Sie nehmen ein so lebendiges Interesse an wissenschaftlichen Forschungen jeder Art, daß ich mir darum gütige Entschuldigung bei Ihnen versprechen darf.

Ich habe die Ehre, mit der ausgezeichnetsten Hochachtung zu verharren.
Ew. Hochwohlgeb.
ergebenster
Humboldt
Berlin, den 6. Nov. 1821.

Alle Auslagen werde ich augenblicklich auf Ew. Hochwohlgeb. Anzeige erstatten.

An
den Königlichen Geschäftsträger, Herrn von Olfers,
Hochwohlgeb. in Lissabon.



|Anhang|

|3*| |Sachse|

Bernardo de Lugo, gramatica de la lengua general del Nuevo Regno del Granada o de la lengua de los Muyzcaso Mozcas. Madrid. 1619.

Al. de Molina, Vocabulario de la lengua Mexicana . Mexico. 1571.

Augustin de Vetancurt, Arte de la lengua Mexicana . Mexico. 1673.

Ant. Vasquez Gastelu y Raym de Figueroa, arte de lengua Mexicana . Puebla de los Angeles. 1693.

L. de Neve y Molina, Reglas de ortografia. Diccionario y arte del idioma Othomi . Mexico. 1767.

Carlos de Tapia Zenteno, Noticia de la lengua Huasteca, con doctrina christiana. Mexico. 1767.

Fr. Antonio de los Reyes, Gramatica de la lengua Mixteca . Mexico. 1593.

Jose Zambrano Bonilla, cura de Andres de Hucitlapan, arte de la lengua Totonaca , con una doctrina de la lengua de Naolingo, con algunas voces de la lengua de aquella sierra y de esta por aca, por Franc. Dominguez, cura de Halpan. Puebla de los Angelos. 1752.

Jose de Ortega, Vocabulario della lengua Castellana y Cora . Mexico. 1732.

Raymond Breton, Dict. Caraibe-François. Auxerre. 1665.

Dictionnaire Galibi , par. M. D. L. S. Paris. 1763.

Luiz Figueira, Gramatica de la lengua del Bresil  |sic|. Lisboa. 1795.

Lexic. Bras . Lisb. 1795.

The Gospels of St. Mattew |sic|, St. Mark, St. Luke translated into the language of the Esquimaux Indians on the Coast of Labrador by the Missionaries cet. London. 1813. 8.

The Gospel of St. John, translated into the language of the Esquimaux cet. London, 1810. 8.

|4*| Transactions of the hist |sic| and Literary committee of the American Philadelphical |sic| Society hold |sic| at Philadelphia. Vol. I. Philadelphia. 1819. 8.

New Views of the origin of the tribes and Nations of Amerika |sic| . By Benj. Smith Barton. Philadelphia. 1789. 8.

The Gospel according to St. John. London. 8. (Mohawk)

An essay on a uniform orthography for the Indian languages of North-America, by John Pickering. Cambridge. Hilliard and Metcalf. 1820. 4.

Vocabulario de la lengua Qquichua , compuesto por Diego Goncalez Holguin. Ciudad de los Reges |sic| de Peru. 1608. Grammatica de la lengua Qquichua compuesto por Diego, cet. 1607. 4.

Breue Instruction Instruccion para entender la lengua comun de los Indios segun se habla en la Provincia de Quito . Lima. 1753.